Societal working relations, individual working hours, basic income and degrowth. Input workshop during UBIE conference "basic income and degrowth" 19th/20th May 2016, Hamburg

Statt Verdammung „falscher" Bedürfnisse: Demokratische Debatte über Inhalt und Gestalt der Produktion, Beitrag der Attac AG Genug für alle (gemeinsam mit Doris Meisterernst und Dagmar Paternoga) zum Reader "Ausgewachsen!" 2011

Nachdenken über eine solidarische Postwachstumsökonomie (gemeinsam mit Tanja von Egan-Krieger, Barbara Muraca, Alexis Passadakis, Matthias Schmelzer und Andrea Vetter), Einleitung desselben Readers

Eine ganz andere Welt ist möglich, Beitrag (mit Dagmar Paternoga) für das Projekt Degrowth in Bewegungen, Juni 2016

Gesellschaftliche Arbeitsverhältnisse, individuelle Arbeitszeit, Grundeinkommen und Wachstumsrücknahme, Input im Workshop bei der UBIE Konferenz „Grundeinkommen und Degrowth“ am 9./20. Mai 2016 in Hamburg

Unconditional basic income, human rights-based equality and economic degrowth, englische Übersetzung des Impulspapiers für den Degrowth-Kongress September 2014 in Leipzig (mit Dagmar Paternoga)

Glaubt man, was tagtäglich von Politik, Medien und Wirtschaftswissenschaft verkündet wird, dann ist es keine Frage. Wie zu Zeiten von Margaret Thatcher und Gerhard Schröder gibt es auch heute keine Alternative: Ohne Wachstum kein Wohlstand! Kommentar in "Interesse" 2014/2, hrsg. von der Diözese Linz

Wachstumskritik braucht ein Grundeinkommen als Einstieg ein eine andere Gesellschaftlichkeit. Damit könnte angstfrei darüber diskutiert werden, welche Güter und Dienstleistungen denn notwendig wären für ein gutes Leben und wie wir sie produzieren wollen.

Bedingungsloses Grundeinkommen und Wachstumskritik, Thesen für das Netzwerk Grundeinkommen Mai 2011

Die Welt ist voll von Dingen, die keineR braucht, aber alle individuellen Verzichts- und Sparappelle sind sinnlos. Auf dieses Problem gibt es systematisch nur kollektive, gemeinsame Antworten, Redebeitrag Kongress Jenseits des Wachstums Mai 2011 in Berlin

Soziale Sicherheit ist Voraussetzung für wirtschaftliche Schrumpfung, contraste April 2011

Atomechnologie ist eine mörderische Technologie, ihre ersatzlose Beseitigung schrumpft die Wirtschaft und schadet niemandem, Redebeitrag Fukushima-Kundgebung 19.3.2011 in Frankfurt

Ein bedingungsloses Grundeinkommen ist notwendiger Bestandteil einer okönomischen Schrumpfungsstrategie und hätte wachstumssenkende Wirkungen, Diskussionsbeitrag Februar 2011

Öffentliche Veranstaltungen

24. Mai, 18.00 Uhr, Kiel, Legienhof, Bedingungsloses Grundeinkommen

11. Juni, 20.00 Uhr, Köln, KHG, Entwicklungspolitik und Freihandel am Beispiel NAFTA